Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

GUTES GELD Barcamp 2019: Let’s Talk Money!

GUTES GELD Barcamp 2019: Let’s Talk Money!

2019_Barcamp_102.jpg

Das GUTES GELD Barcamp 2019 war ein voller Erfolg.

27. März 2019

Wer nicht gerne über Geld spricht, musste beim GUTES GELD Barcamp am 21. März 2019 über seinen eigenen Schatten springen. Die Teilnehmenden beleuchteten das Thema „Gutes Geld“ aus den verschiedensten Blickwinkeln und stiegen in anregende Diskussionen ein.

Auch das diesjährige GUTES GELD Barcamp war ein Erfolg. Der Veranstalter Oikocredit lud bereits im zweiten Jahr in Folge zu dem offenen Konferenzformat ins wizemann.space nach Stuttgart ein. Zusammen mit den Kooperationspartnern Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg, GLS Bank, Fossil Free Stuttgart und Global Marshall Plan Initiative entstand eine informative und anregende Veranstaltung mit 70 Teilnehmenden – darunter vor allem junge Menschen.

Geht ein Känguru geht zur Bank…

Kurz nach der Begrüßung steht plötzlich ein Känguru auf der Bühne. „Mir ist völlig egal, was Sie mit meinem Geld machen. Hauptsache, Sie machen mich noch reicher“. Spätestens bei diesem Satz aus den Känguru-Chroniken des deutschen Autors und Kabarettisten Marc-Uwe Kling dürften die Zuschauer*innen hellhörig geworden sein. Was das skrupellose Känguru zur Einleitung des Barcamps in überspitzt formuliert, nutzen die Barcamp-Besucher*innen als Anknüpfungspunkt für die folgenden Diskussionsrunden, die sogenannten Sessions.

Mit Geld die Welt bewegen

Insgesamt 16 Teilnehmende aus dem Publikum stellen ein Thema vor, über das sie gerne mit den anderen diskutieren möchten. Das Themenspektrum reicht von „Die Bank von morgen in der Gemeinwohlökonomie“, „Let’s talk Money“ über „Grundsicherung“ bis hin zur „Bepreisung von CO2“. Mit je zwei Klebepunkten markiert jede*r seine Lieblings-Sessions. Als klare Favoriten gehen hervor: „Mit Geld die Welt bewegen“ und „Dirty Money – wie nachhaltig sind nachhaltige Geldanlagen?“. Insgesamt wählt das Publikum 14 Themen für die anschließenden Sessions aus. Auf dem Sessionboard entsteht der Fahrplan für die kommenden zwei Stunden.

Überraschung am Ende

In verschiedenen Räumen finden sich die Teilnehmenden zu Interessengruppen zusammen. Wer etwas weiß, bringt es ein. Wer nichts weiß, fragt. So entstehen Session für Session bunt bekritzelte Flipcharts mit Ideen und Gedanken. „Ist es nicht die Pflicht des Staates, Boden als Gemeingut nutzbar zu machen?“ fragt sich eine Gruppe. Eine andere diskutiert, wie wir private Banken zu nicht gewinnorientierten Institutionen umformen können. Als die Zeit zu Ende ist, wartet eine Überraschung auf die Barcamp-Gäste. Die Singer-/Songwriterin Bea Bacher betritt die Bühne und singt von dem Funken, der den Drang entzündet, etwas zu ändern. „Und es rauscht und es tost und es lebt – Utopie.“

„Gutes Geld“ auf Wikipedia

Am Ende der Veranstaltung ist klar: Der Funke ist auch auf die Barcamp-Gäste übergesprungen. Das Thema „Gutes Geld“ soll über das Barcamp hinaus in die Tat umgesetzt werden. Eine Gruppe sieht z.B. vor, den Begriff „Gutes Geld“ auf Wikipedia zu verankern. Ein anderes Team verabredet sich zu einer großen gemeinsamen Bankwechselaktion. Wer sich anschließen möchte, ist auch ohne Teilnahme am Barcamp herzlich dazu eingeladen. Interessent*innen melden sich bei Corinna Groß cgross@oikocredit.de.

« Zurück