Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der sieben deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Förderkreis Baden-Württemberg
Suche

Ein voller Erfolg: GUTES GELD LAB 2021

Ein voller Erfolg: GUTES GELD LAB 2021

Gutes Geld Lab Team.jpg12. März 2021

Eine wichtige Aufgabe der sieben deutschen Oikocredit-Förderkreise ist die Bildungsarbeit. In Corona-Zeiten wurden viele unserer Vorträge und Workshops ins Digitale verlegt. Dass, wenn alle an einem Strang ziehen, auch etwas großes Neues mit viel Kreativität entstehen kann, bewies das GUTES GELD LAB am 26. und 27. Februar 2021.

Mehr als 600 Teilnehmende, acht Stunden interaktives Programm, elf beteiligte Initiativen und namhafte Referent*innen, darunter Gerhard Schick (ehem. MdB), Ökonom Niko Paech und Regisseurin Carmen Losmann: Eine so große Veranstaltung hat es in der Geschichte von Oikocredit Deutschland bisher nicht gegeben. Über die rege Beteiligung und das positive Feedback der Teilnehmer*innen, freut sich Projektverantwortliche Katharina Welp. "Das GUTES GELD LAB war ein großes Vernetzungsprojekt, sowohl intern als auch extern. Es hat als Veranstaltungs- und Austauschplattform bestens funktioniert und gezeigt, dass Oikocredit mehr bietet als nur eine Geldanlage.“ Die Idee entstand in der Gruppe „Oikonnect“, die sich bereits seit 2018 mit unterschiedlichen Aspekten zur Veränderungsprozessen in der Wirtschaft beschäftigt und als Plattform von Oikocredit Raum für Vernetzung schaffen will.

Das GUTE GELD LAB 2021 stand unter dem Motto "Spiel mir das Lied vom Profit". Die Frage nach ethisch vertretbaren Gewinnen stellt sich in Corona-Zeiten immer mehr. Denn einer steigenden Staatsverschuldung stehen wenige wachsende Privatvermögen gegenüber. Als Auftakt beleuchtete Niko Paech, Vertreter der Postwachstumsökonomie, in einem Kurzvortrag das bestehende Finanzsystem. Corona, so Paech, habe die Brüchigkeit des Systems deutlich gemacht. Auch mögliche Auswege aus dem "zerstörerischen Wachstumszwang" schilderte Paech. So erklärte er eindringlich die Vorzüge von "Genügsamkeit, Regionalität und einer Revolution des Reparierens".  

Gutes Geld Lab Tag 1.jpgIm Anschluss sahen die Teilnehmer*innen per Stream auf den heimischen Monitor den Dokumentarfilm "Oekonomia". Ein Film über die Spielregeln des Kapitalismus und ein Film, der sichtbar macht, dass Gewinne auf der einen Seite nur möglich sind, wenn auf der anderen Seite die Verschuldung wächst. Nach 90 Kinominuten, die die Zuschauer*innen als „aufrüttelnd, verstörend und packend“ empfanden, kam die Regisseurin Carmen Losmann selbst zu Wort. „Wir haben nicht das Schulfach Geld und Wirtschaftsarchitektur, das ist unzureichend“ – so formuliert Losmann ihre Kritik an mangelnder Bildung und Aufklärung über wirtschaftliche Zusammenhänge. Ein Zustand über den sie mit ihrem Film aufmerksam machen will.     

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen von wirtschaftlichen Alternativen. Neben Oikocredit stellten Organisationen wie die Gemeinwohlökonomie, die Purpose Stiftung, Facing Finance und acht weitere Akteure ihre Ideen und Gedanken vor. Die Illustratorin Neele Jacobi hielt die Veranstaltung per Live-Illustration in wunderbaren Bildern fest. Katie Gallus sorgte für eine professionelle und schwungvolle Moderation und digitale musikalische Untermalung gab es von der Band Raymores aus Madrid.

Gutes Geld Lab Tag 2 groß 2.jpg

„Wir waren überwältigt von der positiven Resonanz auf das GUTES GELD LAB 2021“, so Welp. „Viele Teilnehmer*innen wollen vernetzt bleiben und freuen sich auf zukünftige Veranstaltungen. Alle Infos im Nachgang zum GUTES GELD LAB sowie aktuelle Angebote und Neuigkeiten werden immer auf www.oikonnect.de veröffentlicht.

« Zurück

Kontakt

Oikocredit Förderkreis Baden‑Württemberg e.V.
Vogelsangstraße 62
70197 Stuttgart
workT: +49 711 12 00 05 0
faxF: +49 711 12 00 05 22

Bleiben Sie auf dem Laufenden