Oikocredit Baden-Württemberg
Juli 2020

Was zählt: Flexibilität und ein starkes Netzwerk

Sehr geehrtes Mitglied,

die Corona-Pandemie hat viele Gesichter. Während manche Menschen unbeschadet in ihren normalen Alltag zurückkehren, spüren andere die existenzbedrohenden Folgen der Krise umso stärker. Für unsere Arbeit bei Oikocredit bedeutet das: flexibel bleiben, im engen Kontakt mit unseren Partnerorganisationen sein und ihren Bedürfnissen entsprechend reagieren, wie z.B. in Form von Soforthilfen. In mehreren Blogartikeln finden Sie anschauliche Berichte aus dem globalen Süden.

Doch nicht nur in Bezug auf die Partner ist Flexibilität gefragt - auch intern bleibt die Genossenschaft anpassungsfähig. Im Juni fand die diesjährige Generalversammlung von Oikocredit International statt - erstmals in virtueller Form statt wie geplant in Guatemala. Zudem beschlossen die Direktmitglieder mit einer klaren Mehrheit, für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende auszuzahlen. Ein Novum, nachdem Oikocredit während der letzten 30 Jahre immer eine 1-2%-ige Dividende ausgeschüttet hatte. Aber die dadurch freiwerdenden Mittel erhöhen die Rücklagen und stärken so die finanzielle Position von Oikocredit während der Corona-Pandemie.

Stärkung kann auch der Faire Handel gebrauchen. Hören Sie dazu den Vorsitzenden von Fairtrade Deutschland, der im Gespräch mit unserem Oikocredit Kollegen war. Letzterer freut sich auch, wenn es neue Abonnenten für den Oikocredit-Podcast FAIR gibt!

Und nun noch ein ganz anderes Thema: Unser Frankfurter Team von Oikocredit International sucht ab sofort eine*n engagierte*n PR Referent*in. Bitte weitersagen!

Ihre Corinna Groß und Ulrike Pfab
Referentinnen für Öffentlichkeitsarbeit
Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V.

 
Gedankenanstöße von Elikanah Ng'ang'a vom Oikocredit-Büro Ostafrika

Corona-Schlaglichter aus Ostafrika

Während unzählige Menschen im Lockdown verharren, geht ein Video aus Kenia um die Welt, das Hoffnung macht: Darin zu sehen ist John Njenga, auch bekannt als "Water Man". Er setzt alles ein, was er hat, um in einer Millionenstadt den Kampf mit dem Virus aufzunehmen. Elikanah Ng'ang'a aus dem Oikocredit-Büro Ostafrika berichtet von dem inspirierenden Beispiel aus Nairobi.

Zum Blog-Artikel >
 
Zuhören statt lesen mit einer neuen Podcast-Folge von Oikocredit.

Fairer Handel in Coronazeiten

Eine neue Episode des Oikocredit-Podcasts FAIR ist da! Diesmal zu Gast ist Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fairtrade Deutschland. Im Interview spricht er darüber, wie die Corona-Pandemie die Akteure des fairen Handels im globalen Süden trifft und welche Rolle die Geldgeber des Fairen Handels dabei spielen.

Podcast-Folge anhören >
 
Rückblick auf die Studienreise nach Ghana.

Kakao, Solar und starke Frauen

Auf den Spuren der Wirkungen sozialer Geldanlagen machte sich im Januar eine Gruppe aus Ehrenamtlichen, Mitarbeiter*innen und Anleger*innen von Oikocredit auf zur Studienreise nach Ghana. Im Video berichten unter anderem Narcisse Benissan-Messan und Corina Groß aus unserem Förderkeis von ihren Eindrücken der Reise.

YouTube-Video anschauen >
 

Online-Vorträge

Zur Terminübersicht

 
Reis wird an Mikrofinanzkundinnen in Indonesien verteilt.

Zum Titelbild:

Ausgangssperren und erhöhte Hygieneanforderungen: für viele Kund*innen von Oikocredit-Partnern haben sich dadurch Hürden für das Geschäftsleben ergeben. Damit sie Masken, Desinfektionsmittel oder auch andere wichtige Güter finanzieren können, hat Oikocredit einen Solidaritätsfonds eingerichtet. Wie der indonesische Oikocredit-Partner MBK das Überleben der Mitarbeiter*innen-Familien sicherte, lesen Sie im Blog.

Weiterlesen >
 
Folgen Sie uns:

Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V. • Vogelsangstraße 62 • D-70197 Stuttgart • T: +49 711 12 00 05 0 • F: +49 711 12 00 05 22 • E: baden-wuerttemberg@oikocredit.de