Oikocredit Baden-Württemberg
Februar 2020

Perspektiven für viele statt Profit für wenige

Sehr geehrtes Mitglied,

Brände in Australien, Dürre in Südafrika - wer rettet nun die Welt? Politik, Zivilgesellschaft oder Wirtschaft? Freiwillig wird es letztere nicht tun. Eine Studie, die kurz vor dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos veröffentlicht wurde, stellt fest: wenn sich alle Unternehmen so verhielten wie die Deutsche Bank, dann würde sich die Erde bis 2050 um 2,8 Grad erwärmen - wäre Siemens die Referenz, würden wir bei 4,3 Grad landen. Byebye 1,5 Grad-Ziel.

Zum Glück gibt es auch andere Unternehmen, die wie Oikocredit bereit sind, global Verantwortung zu übernehmen. Und diese wachsen. Wir freuen uns, dass unser Förderkreis letztes Jahr knapp 250 neue Mitglieder und rund 10 Mio. Euro Kapital dazu bekommen hat. Auch die Förderkreis-Klimabilanz wurde auf Null gesetzt: Alle nicht vermeidbaren CO2-Emissionen haben wir wie schon die letzten Jahre bei der Klima Kollekte ausgeglichen.

Damit sich weitere Menschen der Bewegung anschließen, gibt es derzeit eine bundesweite Großplakataktion. Haben Sie sie auch schon entdeckt?

Neues hören und entdecken können Sie auch bei unseren kommenden Vorträgen und Veranstaltungen  sowie dem GUTES GELD Barcamp in Stuttgart. Oder wagen Sie doch einen Blick aus dem "Ländle" in die Welt: Unsere Bildungsreferentinnen Dr. Christina Alff und Corinna Groß sind seit kurzem in Ghana unterwegs und machen sich ein Bild davon, wie Ihre Geldanlage bei den Menschen vor Ort wirkt. Was die beiden während der Studienreise erleben, können Sie auf unserem Blog mitverfolgen.

Wir wünschen Ihnen für 2020 alles Gute!

Ihre Corinna Groß und Ulrike Pfab
Referentinnen für Öffentlichkeitsarbeit
Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e. V.

 
Auch unser Förderkreis unterstützt die Forderungen des Lieferkettengesetzes.

Transparenz und Verantwortung

Ein breites Bündnis aus Umwelt- und Entwicklungsorganisationen, Gewerkschaften und kirchlichen Organisationen ist der Meinung, dass Unternehmen freiwillig ihrer menschenrechtlichen und umweltbezogenen Verantwortung bisher nicht ausreichend nachkommen. Mit der Initiative Lieferkettengesetz fordern sie einen gesetzlichen Rahmen, der deutsche Unternehmen zur Verantwortung zieht, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten in Kauf nehmen. Unser Kollege Jens aus dem Westdeutschen Förderkreis berichtet im Blog über die Forderungen der Initiative.

Zum Blog-Artikel >
 
Protagonistin im Oikocredit-Erklärvideo: Hannah.

Einfach erklärt

Wie mache ich aus meinem Geld eigentlich GUTES GELD? Der neue Videoclip erklärt kurz und anschaulich anhand der Zeichentrick-Protagonistinnen Hannah und Seema, wie die Geldanlage bei Oikocredit funktioniert und wie sie im globalen Süden bewirkt.

Video anschauen >
 

Oikocredit unterwegs in Baden-Württemberg

Weitere Veranstaltungen in Nürtingen, Adelmannfelden, Aalen, Tauberbischofsheim, etc. >

 
Partnergeschichten und nachhaltige Themen: der Podcast FAIR.

Oikocredit auf die Ohren

Unsere Kolleg*innen von Oikocredit deutsche Schweiz stellen in dem Podcast FAIR monatlich ein neues nachhaltiges Projekt, Unternehmen oder eine nachhaltige innovative Idee vor. Der Podcast informiert und motiviert mit umsetzbaren Tipps, die eigene Lebensweise nachhaltiger zu gestalten. Viel Spaß beim Anhören und Ausprobieren!

Den Podcast FAIR anhören >
 
Per Suchmaschine Projekte unterstützen mit Gexsi

Tipp: Websuche mit Sinn

Gute Nachrichten: es gibt bei der Onlinesuche wunderbare Alterntiven zu Google und co.! Das Bäumepflanzen kennen wir von der Suchmaschine Ecosia - jetzt gibt es auch Gexi: Jede Suchanfrage generiert Einnahmen, die in ausgewählte Projekte fließen. So einfach können wir also durch Online-Suche die Welt positiv verändern.

Online suchen und Gutes tun >
 
Bundesweite Großplakatwerbung

Zum Foto

Margarida Santos ist die zweite Vorsitzende des Oikocredit Förderkeis Bayern und das Gesicht auf unseren Großplakaten, die ab sofort in ganz Deutschland zu finden sind. Halten Sie an Bahnsteigen Ausschau nach den GUTES GELD-Plakaten mit Margarida Santos und senden Sie ein Foto, den Fundort und Ihren Vornamen über per Mail an info@oikocredit.de. Wenn Sie einverstanden sind, veröffentlichen wir Foto, Fundort und Namen in den sozialen Medien. 

 
Folgen Sie uns:

Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg e.V. • Vogelsangstraße 62 • D-70197 Stuttgart • T: +49 711 12 00 05 0 • F: +49 711 12 00 05 22 • E: baden-wuerttemberg@oikocredit.de