Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Förderkreis Baden-Württemberg
Suche

Miteinander gegen Corona

Miteinander gegen Corona

logo_ems de_4c.jpg21. April 2020

Oikocredit und die Kirchen haben eine lange gemeinsame Geschichte: Vor über 40 Jahren wurde Oikocredit auf Initiative des Ökumenischen Rates der Kirchen gegründet. Auch die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) mit Sitz in Stuttgart ist seit einigen Jahren Direktmitglied der Genossenschaft. Ihr neuer Generalsekretär Dr. Dieter Heidtmann ist in Oikocredit-Kreisen ein bekanntes Gesicht. Er hatte viele Jahre den ehrenamtlichen Vorsitz im Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg inne.

Die EMS als internationale Gemeinschaft von 6 deutschen Kirchen und 17 Kirchen in Asien, Afrika und im Nahen Osten setzt sich weltweit für bessere Lebensqualität ein - insbesondere die Rechte der Armen, Ausgegrenzten und Verletzlichen werden unterstützt. Damit ist die Schnittmenge zum Anliegen von Oikocredit groß. Durch die Mitgliedschaft der EMS bei Oikocredit können Kräfte gebündelt werden. 

ems_corona.PNG

Aktuell erlebt die EMS, dass das Corona-Virus in Regionen ohne funktionierende Gesundheitsversorgung und ohne politische Vorsorgemaßnahmen schon jetzt sehr viel drastischere Auswirkungen hat als hier in Deutschland. In den Armenvierteln in Indien und Südafrika oder den Flüchtlingsquartieren im Nahen Osten gibt es keine Möglichkeit zu einer sozialen Distanzierung. Für die Kirchen in der Region ist problematisch, dass ihnen mit der Absage der Gottesdienste die Gottesdienstkollekten fehlen, aus denen sie ihre Arbeit finanzieren.

Desinfektionsmittel und warme Mahlzeiten für bedürftige Menschen

Die EMS hat daher eine Hilfsaktion gestartet, mit der die Kirchen vor Ort in ihren Notfallmaßnahmen unterstützt werden sollen. Dabei geht es um Schutzkleidung und Desinfektionsmittel für Krankenhäuser und Gesundheitsstationen, Lebensmittel und warme Mahlzeiten für bedürftige Menschen, aber auch um pädagogische Angebote für Kinder, die nicht zur Schule gehen können. Diese Nothilfe über drei Kontinente hinweg hat die EMS unter das Motto gestellt: „Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.“ (Prediger 4,12). Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Dieter Heidtmann.JPG

« Zurück