Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Zwei neue Vorstände im Förderkreis Baden-Württemberg

Zwei neue Vorstände im Förderkreis Baden-Württemberg

Vorstand Gesamt.JPG20. Juni 2018

Seit der Mitgliederversammlung Anfang Mai sind mit Sarah Gekeler und Thomas Elsner zwei neue Vorstände im Förderkreis aktiv. Zeit, sie näher kennenzulernen!

Sarah Gekeler

„Mikrokredit ist nicht gleich Mikrokredit“ – das hat Sarah Gekeler während ihrer Zeit in Indien erfahren. Die 27-Jährige lebt in Stuttgart, studiert in Tübingen Ethnologie und schreibt ihre Masterarbeit über Frauen in Selbsthilfegruppen in den Sundarbans, einer Region südlich von Kalkutta. Parallel arbeitet sie in einem gemeinnützigen Forschungs- und Beratungsunternehmen in Nürtingen, das Entwicklungsprojekte mit Schwerpunkt „Kleinunternehmertum“ durchführt und berät. An der Arbeit von Oikocredit schätzt Sarah Gekeler auch, dass es um Partnerschaft auf Augenhöhe geht. Als neue Vorstandsfrau will sie ihre Expertise aus der Forschung in Indien sowie auch ihre „vergleichsweise junge Perspektive“ einbringen – in Sachen Werbung jüngerer Mitglieder und Digitalisierung.

Thomas Elsner

Seit 35 Jahren ist Thomas Elsner in der IT-Branche tätig, davon mehr als 22 Jahre im Finanzbereich. Er war kaufmännischer Leiter für die deutsche Konzerntochter und später als Controller in Europa und auch Südamerika unterwegs. Der 61-jährige promovierte Elektrotechnik-Ingenieur lebt in Stuttgart, hat drei erwachsene Kinder und steht kurz vor dem Ruhestand. Seit 34 Jahren ist Thomas Elsner Oikocredit-Mitglied. Ihm ist wichtig, dass die Kreditgenossenschaft noch effektiver wirtschaftlich benachteiligte Menschen unterstützt. Über verbesserte Online-Anwendungen könnten z.B. mehr Verwaltungsaufgaben zentralisiert und damit Gelder für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit freiwerden. Denn mehr Menschen sollten von der Oikocredit-Arbeit erfahren, um möglichst „viele Projekte zur Armutsreduzierung im globalen Süden“ finanzieren zu können

Sie wollen noch weitere Vorstände kennenlernen, dann klicken Sie bitte hier.

« Zurück