Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Süße Exkursion zu Ritter Sport nach Waldenbuch

Süße Exkursion zu Ritter Sport nach Waldenbuch

Ritter Sport.JPG25. Juli 2018

In seinem 40. Geburtstagsjahr organisierte der Oikocredit Förderkreis eine Lern- und Probierexkursion zu Ritter Sport nach Waldenbuch, an der 15 Ehren- und 5 Hauptamtliche teilnahmen. Nach Einweisung und Einkleidung in hygienisch unbedenkliche Kittel und Schuhe wurden wir in zwei Gruppen durch das Werk geführt.

Für Ritter Sport als Familienunternehmen mit einer über 100-jährigen Geschichte ist das Thema Nachhaltigkeit ebenso wie für Oikocredit eine zentrale Aufgabe: „Beim Thema Nachhaltigkeit ist jedes Unternehmen ein Global Player. Denn die Art und Weise, wie wir produzieren, hat immer auch Auswirkungen auf unsere Umwelt. Wir bei RITTER SPORT arbeiten täglich daran, diese Auswirkungen für Mensch und Umwelt so verantwortungsvoll wie möglich zu gestalten.“ (Website Ritter Sport)

Seit Januar 2018 bezieht Ritter Sport seine Kakaomasse, von der jährlich 12.000 Tonenn benötigt werden, ausschließlich aus nachhaltiger, zertifizierter Produktion (UTZ- und Fairtrade Siegel). Das dient dem Schutz natürlicher Ressourcen ebenso wie einer gerechteren Bezahlung der Bauern und Arbeiter im Kakaoanbau (Pressemitteilung vom 26. Januar 2018 und Video).

Ritter Sport verkörpert damit elementare Werte, die auch die Internationale Genossenschaft Oikocredit seit über 40 Jahren trägt. Ein sozial orientiertes Unternehmen, das dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet ist – die 15 Ehren- und fünf Hauptamtlichen lernten bei der Werksführung den Entstehungsprozess der quadratischen Schokolade mit den farbenfrohen Verpackungen von der Anlieferung der Rohprodukte bis zur Verpackung  kennen. Dabei erfuhren sie nicht nur, dass Ritter Sport möglichst viele der Zutaten für die 24 verschiedenen Schokoladensorten aus regionaler Herstellung einkauft, sondern dass sich das Unternehmen das Ziel gesetzt hat, ab 2022 CO2-neutral zu produzieren.

 

In kakaohaltiger Luft bei gefühlten 30 Grad beim Gang durch die fünf Stockwerke der Schokoladenfabrik erhielten die Beteiligten seltene Einsichten in den aufwändigen Entstehungsprozess des schwäbischen Exportprodukts. Abgerundet wurde diese deutsche „Study Tour“ mit einem Einkauf im Ritter Sport Shop oder alternativ dem Rundgang durch die Schokoausstellung und einem gemeinsamen Mittagsessen in der idyllisch gelegenen Eselsmühle im Siebenmühlental.

 

« Zurück